Seite 2 von 2
#16 RE: Die Herzensbrecher von der Insel von Lithographin 03.12.2013 18:08

avatar

Hallo Norbert !

Bilder die zu Herzen gehen, die ich immer wieder betrachten könnte, die zu beschreiben mir einfach die Worte fehlen.
Darum nur:
Danke fürs Zeigen !

#17 RE: Die Herzensbrecher von der Insel von Spinnenbein 03.12.2013 19:27

avatar

Einfach entzückend. Vielen Dank fürs Teilhaben dürfen, Norbert.

#18 RE: Die Herzensbrecher von der Insel von milupamann 03.12.2013 19:54

Vielen Dank an alle für euer positives Echo

#19 RE: Die Herzensbrecher von der Insel von jkrt 03.12.2013 20:04

avatar

Klasse, danke fürs zeigen!

Ich wollte das auch schon mal machen, um die Zeit. Leider ist das von mir im tiefen Süden einfach zu weit für ein paar Tage ... aber wer weiss ... ich bin ja noch jung

#20 RE: Die Herzensbrecher von der Insel von Zu Zweit 03.12.2013 21:29

avatar

Hallo Norbert,
danke für Deine berührenden Portraits von Robbenmutter und -kind! Die von Dir im Bild #2 und im letzten Bild eingefangenen Momente berühren mich am meisten.
Salut Uki

#21 RE: Die Herzensbrecher von der Insel von WaldUndHund 05.12.2013 21:03

avatar

Ganz tolle Bilder .... die Kleinen Robbenbabies sind aber auch zu niedlich ... da kommt man aus dem Kommmentrieren .... ohhhhh wie süüüüß und ohhhhh wie niedlich gar nicht mehr raus. Die Szenen mit Robbenmamas und Babies sind herzerweichend. Vielen Dank fürs Zeigen. Mir gehts da im Moment wie Jochen, aber ich habe einen Plan .... mein nächstes Auto (in 5 Jahren oder so) wird ein VW Caddy Tramper und dann bin ich unabhängig und auch mal kurzfristig in der Lage quer durch Deutschland zu düsen bevor ich zu alt dafür bin.

#22 RE: Die Herzensbrecher von der Insel von BennyLava 09.12.2013 11:50

avatar

Super Bilder ,ich mag die bilder sehr. Tolle Arbeit !!!

#23 RE: Die Herzensbrecher von der Insel von JanN 10.12.2013 11:16

avatar

Hallo zusammen,

es gibt leider sehr traurige Nachrichten. Obwohl das Sturmtief Xaver für uns Menschen erfreulicherweise deutlich weniger Schäden hinterlassen hat als erwartet, so sind seine Folgen für die Kegelrobbenkolonie auf Helgoland um so verheerender: 1/3 der Jungtiere werden vermisst. Von 141 in dieser Wurfsaison geborenen Tieren, haben die durch Xaver verursachten Sturmfluten 47 Tiere mit sich ins Meer gerissen, laut Naturschützern besteht wohl kaum Hoffnung, die Tiere wären längst wieder aufgetaucht, wenn sie noch am Leben wären.

Das Bild, das sich nach dem Sturm an der Düne zeigte, muss herzzerreissend gewesen sein: Die Düne ist ziemlich hoch abgebrochen, was wohl mit zu den herben Verlusten führte. Muttertiere suchten nach ihren Jungen, Jungtiere nach ihren Müttern. 5 Jungtiere blieben ohne Muttertier zurück, sie befinden sich jetzt in der Aufzuchtstation Friedrichkoog...

Naturschützer bezeichnen diese Ausfälle als Katastrophe; natürlich habe es schon früher Hochwasser gegeben, aber solche Ausfälle wären noch nie zu verzeichnen gewesen.


Beste Grüße, Jan

Xobor Ein eigenes Forum erstellen