#1 Krötenvariante von Micha 23.04.2013 12:36

avatar

ein Bild, welches letztes Jahr im August in einem Alpental aufgenommen wurde. Es ist eines meiner ersten Tierbilder. Nachdem ich das Tier entdeckt hatte, habe ich kurz überlegt, ob es mehr als ein zwar schönes aber vielleicht eher langweiliges Motiv abgibt. Als mir dann aber der Lichtreflex unter dem Auge aufgefallen ist, war klar, dass sich die Speicherkarte um einige Bilder füllen würde - freihand auf dem Bauch liegend. Dass die Kröte soviel Geduld mit mir hatte, war natürlich Glück.
Daheim nach mehreren Anläufen der Bildbearbeitung sind dann diese draus geworden:



bzw.



Anregungen und konstruktive Bildkritik sind erwünscht!

Viele Grüße
Micha

#2 RE: Krötenvariante von tw463 23.04.2013 14:22

avatar

Hallo Micha

Der sehr harte S/W- Auszug mag eine interessante Spielerei sein, kann mich aber nicht so recht überzeugen.
Trotzdem finde ich es super, dass du ihn eingestellt hast. Lass uns an deinen Experimenten teilhaben!

#3 RE: Krötenvariante von JanN 23.04.2013 14:26

avatar

Hallo Micha,

ich sehe es exakt wie Michael. Ohne solche auch mal extremeren Experimente wie die sw-Kröte, kommt man nicht weiter. Die Farbkröte gefällt mir, der Lichtreflex ist tatsächlich ein Blickfang!


Gruß, Jan

#4 RE: Krötenvariante von Bmeise 23.04.2013 15:07

avatar

Hallo, Micha - da ist Dir ein wirklich gutes Foto gelungen! allerdings von einem FROSCH!!
welcher genau kann ich so auch nicht sagen - aber vielleicht sogar ein Springfrosch...

mich beeindrucken die völlig verwirrenden Spiegel-effekte, zum einen dieser "Kragen" unter der Schnauze - dann aber und vor allem das runde Auge unter dem Glitzerfleck.... sieht aus, als ob da ein Juwel ins Wasser gefallen wäre.....
aber wie kann aus diesem Auge eine so runde Spiegelung werden??!!
man sieht auch schön, wie klar das Wasser war!
Farben, Hintergrund, alles gefällt mir....

bei dem s/w fällt zwar der "Ring im Wasser" noch mehr auf - ansonsten kann ich damit auch nicht so viel anfangen.

Noch etwas zu dem von Dir beschriebenen "Zögern" am Anfang..... das finde ich auch mehr als erstaunlich - ich würde keine Sekunde zögern und erst später entscheiden, ob brauchbare Fotos entstanden sind..... das ist ja gerade das Geniale bei digitalen Fotos....
aber so ist das eben: jeder tickt anders..... ;)

#5 RE: Krötenvariante von Micha 23.04.2013 16:54

avatar

Hallo Jan, Michael, Barbara,

vielen Dank für Eure Kommentare.

Ich schäme mich, Barbara! Du hast natürlich völlig recht, es ist ein Frosch. Ich habe gerade mal nachgelesen - Frösche können springen, Kröten nicht - und dieses Tier konnte definitiv springen.
Die kleine ringförmige Spiegelung des Auges ist echt! Man sieht an den Schatten, dass die Sonne sehr hoch stand. Es war mittags im August.
Springfrösche - habe ich gerade gelesen - haben ein spitzes Maul. Deshalb tippe ich (vorsichtig, als blutiger Laie!) auf Grasfrosch. Der kommt auch in den Alpen bis in 2000 m Höhe vor. Aber da lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.
Zu meinem angesprochenen Zögern noch eine kleine Bemerkung. Gerade weil es im digitalen Fotozeitalter so unheimlich einfach ist, erst mal zu fotografieren und dann zu denken, landet bisher auf meiner SD-Karte sehr viel Müll und dazwischen gelegentlich mal ein ordentliches Bild. Deshalb will ich versuchen, mir vorher im Kopf ein Bild zu machen und mir vorzustellen, was nachher rauskommt. Das klappt häufig noch nicht besonders gut, ich arbeite daran. Wenn ich das Gefühl habe, ich produziere nur ein Foto, was ich so schon oft gesehen habe, dann will ich versuchen, es zu lassen. Erst neulich habe ich in einem Artikel, auf den Ulrich (Wahn) hingewiesen hat, sinngemäß den weisen Satz gelesen, dass es sehr viel mehr Kraft kostet (und für die Qualität des Fotografen spricht), ein Bild nicht zu machen, wenn abzusehen ist, dass es unbefriedigend wird, weil Hintergrund, Licht etc. einfach nicht stimmen.
Zum Abschluss noch ein kleiner Nachtrag - jetzt gänzlich an Land und mir immer noch freundlich gesonnen:




Liebe Grüße Micha

#6 RE: Krötenvariante von Bmeise 23.04.2013 19:00

avatar

nana, schämen mußt Du Dich da wirklich nicht......
und bei diesem wundervollen zweiten Portrait schon mal gar nicht...
(die Färbung bei Gras- + Spring-Fröschen kann ziemlich variieren - dieser hier kommt mir irgendwie "fremd" vor im Vergleich zu hier heimischen..... nachgooglen bringt da auch nicht so leicht Gewißheit -aber das ist doch nebensächlich in diesem Fall)

der war Dir ganz offensichtlich, so freundlich wie der guckt, sehr gewogen .......... daß sind mir meine Modelle eher selten; womit wir bei dem zweiten Punkt Deiner Bemerkungen sind: Du hast Dir da ein hohes Ziel gesteckt, das gar nicht genug gelobt werden kann. Dennoch gibt es sehr unterschiedliche Menschen, Anlässe zum Fotografieren, Motive und Vorstellungen ohnehin....

Ich denke, man muß herausfinden, was einem selbst am ehesten liegt - und womit man dann auch zufrieden ist (während des Fotografierens - und bei den Ergebnissen) - im Hinblick auf die selbst gesteckten Ziele... und den Zeitaufwand, den man wann wie einsetzen möchte....

#7 RE: Krötenvariante von jkrt 23.04.2013 20:16

avatar

Ich finde die sw-Version aussergewöhnlich gut. Weil sie eindrucksvoll demonstriert zu welchen Fähigkeiten unser Gehirn fähig ist, nämlich dem erkennen von gelernten Objekten, auch wenn diese nur undeutlich zu sehen sind. Um letztendlich alles des Frosches zu erfassen, muss ich das Bild länger betrachten, was ich auch gerne getan habe.

Danke für das Experiment

#8 RE: Krötenvariante von Bmeise 23.04.2013 21:22

avatar

ich muß gestehen, Jochen + Micha, je länger ich das verfremdete anschaue - um so interessanter finde auch ich es

es ist für mich nur kein Foto mehr - sondern...... eben irgendetwas anderes, eine Grafik sagen wir mal (daran erinnert es ja auch)

#9 RE: Krötenvariante von AlterKnabe 23.04.2013 21:46

avatar

Wie auch immer - die #5 ist toll !

In meinen Augen ist das ein Bild der Güteklasse

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz