Seite 1 von 2
#1 Möwengeschichten von milupamann 23.04.2013 20:09

Moderation: Die Schreibweise "Möve" wurde im ganzen Thema durchgehend auf "Möwe" geändert

Neben meinem Vogeltripp auf Texel hatte ich auch mit den Möwen,welche ,durch füttern,ständige Begleiter der Fähre sind,meinen ungebremsten Spass.Den möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.
Nach dem Aufsuchen der Aussendecks ,schnell mit dem Rücken zur Sonne gedreht,suchte ich mir ein fütterndes Opfer und der Tumult ging los.

Die Overtüre







#2 RE: Möwengeschichten von jkrt 23.04.2013 20:13

avatar

Klasse...was soll man sonst noch sagen?

#3 RE: Möwengeschichten von milupamann 23.04.2013 20:15

Die Schlachtordnung wird eingenommen.





z.B. "Die Tandemformation" für Anfänger

#4 RE: Möwengeschichten von tourer26 23.04.2013 20:15

avatar

Tolle Aufnahmen, besonders das 1. aus #1 gefällt mir.

Ich habe es mal gewagt, auf einer Fähre Möwen zu füttern.
Da hätte man mir bald den Hals umgedreht.

#5 RE: Möwengeschichten von milupamann 23.04.2013 20:32

Brot oder Leben !




Na endlich!




Man muss auch niet jönne könne

#6 RE: Möwengeschichten von Bmeise 23.04.2013 20:35

avatar

auch wenn die angefüttert sind..... sehr gelungene Fotos sind Dir wieder gelungen!!

die 4 "in Schlachtordnung" finde ich am schönsten...
(hmmmm, wer wird da eigentlich geschlachtet???)

gerade geht es weiter mit den Bildern...... eines witziger als das andere - und das bei durchgängig höchster Qualität.....
von den letzten mag ich das mittlere am liebsten......

#7 RE: Möwengeschichten von milupamann 23.04.2013 20:45

Wie? Nichts mehr da.




Dann aber beim nächstem mal mehr.




Ich hoffe euch mit diesen atemberaubenden Flugkünstlern etwas unterhalten zu haben.

#8 RE: Möwengeschichten von AlterKnabe 23.04.2013 22:05

avatar

Zitat von milupamann im Beitrag #7
...............................
Ich hoffe euch mit diesen atemberaubenden Flugkünstlern etwas unterhalten zu haben.


Norbert, keine Frage, das hast Du, das ist Dir gelungen, seeehr schöne Aufnahmen!





#9 RE: Möwengeschichten von Spinnenbein 23.04.2013 23:43

avatar

Wieder eine Klasse für sich.

#10 RE: Möwengeschichten von Watcher24 24.04.2013 12:04

avatar

ganz tolle Möwen-Studien-Bilder!

vielen Dank fürs Zeigen!

#11 RE: Möwengeschichten von tw463 24.04.2013 15:22

avatar

Hallo Norbert

Es ist zum "Zusammenpacken und nach Hause gehen" mit dir. Wie soll ich jemals ein einziges Möwenbild hier einstellen? Bei der Vorgabe komme ich in jedem Fall klein und hässlich raus. (Da ich das aber sowieso schon ein Stück weit bin, spielt es keine Rolle mehr und ich werde mich von deinen Bildern trotzdem nicht einschüchtern lassen.)

Trotz, oder vielleicht gerade wegen der astronomisch guten Qualität deiner Bilder, werde ich jetzt einmal furchtbar kleinlich. Das ist sonst zwar gar nicht meine Art, aber gelegentlich dann halt doch.
Ich frage mich beispielsweise, ob etwas weniger Schärfe und Kontrast die Bilder nicht "irgendwie glaubhafter" daherkommen lassen würden. Auf mich wirken diese Bilder schon beinahe zu grafisch. Andernortes habe ich das schon "comichaft" genannt und habe darauf hin Prügel kassiert.

Ein anderer Punkt, den ich selbst nie Wahrgenommen hätte, bis ich meine Frau kennenlernte und erlebte wie wild sie werden kann, wenn man unsauber mit Sprache umgeht. Ein Punkt, den ich als alter Legastheniker ohne ihre endlosen Lamenti nie entdeckt hätte. Zwar schreibt sich Movenpick mit V, Möwe wird aber mit W geschrieben. Sorry, ist eigentlich völlig unwichtig, aber wenn ich etwas Orthografisches schon mal besser weiss... (wobei, wie sieht es eigentlich in der neuen Rechtschreibung aus?)

Ich freue mich immer auf deine Bilder, bring bitte noch möglichst viele! Und wenn sie (in meinen Augen) gelegentlich mit nur unendlich kleinen Makeln behaftet sind, gibt mir das die Genugtuhung, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, denn das Staubkorn in deinem Auge ist der Balken in meinem.

#12 RE: Möwengeschichten von matadoerle 24.04.2013 15:40

avatar

Zitat von tw463 im Beitrag #11
.. bis ich meine Frau kennenlernte und erlebte wie wild sie werden kann, wenn man unsauber mit Sprache umgeht.


Deine Frau ist ja putzig! (ich hoffe, das ist in der Schweiz kein Schimpfwort) - ich bedanke mich bei ihr für deine Erziehung, die hier Früchte trägt!

Und anläßlich des Kaiserwetters gebe ich ein Eis aus .. das einzige Problem mit Norberts Bildern hast du übrigens gut auf den Punkt gebracht.

Bitte weitermachen - sowohl milupaman als auch alle Bewunderer ..

#13 RE: Möwengeschichten von tw463 24.04.2013 16:11

avatar

Na ja Thorsten, eine gute Erziehung ist doch allerhand wert.

#14 RE: Möwengeschichten von matadoerle 24.04.2013 16:18

avatar

.. ich muss noch was nachschiessen, es gäbe durchaus einen sinnvollen Thementitel mit "v". Außerdem sieht "Möve" besser aus!

Möve steht für:

Möve (Fahrrad), eine traditionelle Fahrrad- und Fahrzeugmarke
eine Marke der Frottana GmbH, eines Textilwarenunternehmens
Möve (Schiff, 1877), ein Lastenkahn am Bodensee
SMS Möve (1914), ein Hilfskreuzer der Kaiserlichen Marine
Möve (59T), ein Torpedoboot der k.u.k. Kriegsmarine

Jetzt sage nochmal einer, das Internet würde nicht weiterbilden ..

#15 RE: Möwengeschichten von heru 24.04.2013 17:29

avatar

Zitat von tw463 im Beitrag #11

... wie sieht es eigentlich in der neuen Rechtschreibung aus?)....


Hach herrlich! Wer weiß, wie alt der Norbert schon ist? Denn gaaanz früher war das "v" ja mal richtig.

Zitat von hier:
"Anmerkung:
Rechtschreibung: Die in alten Büchern anzutreffende Schreibweise „Möve“ ist seit der vorletzten deutschen Rechtschreibreform, der „Beratungen über die Einheitlichkeit der deutschen Rechtschreibung“ (II. Orthographische Konferenz) vom 17. bis 19. Juni 1901 nicht mehr korrekt."

Und außerdem und sowieso, gibt es m . W., außer für Lehrer, Schüler und Behörden, überhaupt keine Verpflichtung sich an irgendwelche Regeln zu halten. Erlaubt ist offenbar, was gefällt, und wenn das ganz vielen gefällt, gleichsam immer mehr in den allgemeinen Sprachgebrauch übergeht, dann steht das plötzlich auch im neuen Duden als richtig. Was hab ich mich aufgeregt, als 1990 oder 1991 eine junge Arbeitskollegin den Plural von Pizza als Pizzen bezeichnet hat (ich hasse dieses Wort noch heute). Als ich ihr sagte, Mädchen, das heißt "Pizzas", oder meinetwegen original italienisch "Pizze" , und ihr das mit meinem (älteren) Duden aus dem Schreibtisch belegte, wollte sie mir das nicht glauben, schließlich sagten in ihrer Generation alle "Pizzen". Ein schnell aufgetriebener aktueller Duden erlaubte tatsächlich beides. Und das ist heute noch so, obwohl mittlerweile die Mehrheit tatsächlich "Pizzen" kauft bzw. die Hersteller ihre gefrorenen Teigfladen so bezeichnen.
Nun gut, aber eines schwöre ich euch, an dem Tag, an dem der Genitiv offiziell für tot erklärt wird, schwöre ich der deutschen Sprache ab und kommuniziere fortan nur noch englisch, oder vielleicht gälisch, wenn ich bis dahin besser kann als jetzt.


Bitte entschuldige den Ausflug in fremde Gefilde, Norbert, aber Michael hat die Vorlage gegeben, und ich konnte nicht widerstehen. Und schließlich habe ich dich verteidigt.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen